Daten sind nur der Rohstoff. Verwerten muss man ihn trotzdem.

Die 3 wichtigsten Merkmale des Data Driven Business — Von Insights über Relevanz hin zu Wachstum

Daten sind nur der Rohstoff. Verwerten muss man ihn trotzdem.

Wenn man die letzten Wochen und Monate nicht gerade hinter dem Mond gelebt hat, dürfte man wohl kaum überlesen haben dass Unternehmen — und zwar nicht nur die grossen — mit Daten ihr Überleben sichern. Data Driven Business wird wieder stark diskutiert. Doch was genau bedeutet Data Driven Business eigentlich? Nachfolgend ein einfacher Erklärungsversuch.

Vor lauter Daten den Mehrwert nicht sehen

Erfolgreiches Data-Handling, also die Fähigkeit mit Daten umzugehen und daraus konkreten Mehrwert zu ziehen, steht im Zentrum des Data Driven Business. Ob Kundendaten, Messadaten, Echtzeitdaten aus Sensoren des Internet of Things, Analysedaten, Monitoring- und Log-Daten aus IT-Systemen, Daten aus bestehenden Datawarehouse-Lösungen oder gar externe Daten aus den Sozialen Netzen, dem Internet oder von Geschäftspartnern, all dies steht heute zur Verfügung und kann genutzt werden. Unternehmen sprechen gerne von der allseits beliebten 360-Grad-Sicht über alle Bereiche Ihres Geschäfts. Doch vor Lauter Daten und Möglichkeiten geht oft das Wesentliche vergessen: Der konkrete Mehrwert für die Kunden und das Unternehmen.

Damit aus den Daten die richtigen Rückschlüsse gezogen werden, und damit Unternehmen dank (und mit) Daten Innovationen starten, Kundenerlebnisse und Produkte verbessern oder die eigene Wertschöpfungskette optimieren können — also konkreten Mehrwert schaffen — muss erstmal ein Verständnis für «Data Driven Business» geschaffen werden.

Daten ergeben Insights, schaffen Relevanz und kurbeln das Wachstum an

Data-Driven-Business-Wheel
  1. Mehr Daten → Mehr Insights

In einem ersten Schritt müssen Unternehmen ihre Kunden, deren Bedürfnisse und deren Feedback und Inputs zu Services und Produkten kennen. Genauso aber auch Ihre eigenen Prozess-Daten. [1] Daten aus unterschiedlichen Quellen müssen gesammelt, analysiert und als Input für die Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells und zur Verbesserung der Prozess-Effizienz genutzt werden. Je mehr Daten verfügbar sind, desto grösser die Chancen für Unternehmen. Doch desto komplexer und umfangreicher wird aber auch das Data-Handling . Eine klare Datenstrategie, Leitplanken und eine Daten-Governance sind daher unabdingbar.

2. Mehr Insights → Höhere Relevanz

Für nachhaltigen Unternehmenserfolg ist es zudem wichtig aus Daten brauchbare [2] Insights zu generieren. Grundsätzlich gilt: Saubere Daten sind die Erfolgsgrundlage. Und auf dieser Basis stehen Unternehmen heute unzählige technologische Möglichkeiten zur Verfügung um Insights aus strukturierten und unstrukturierte Daten — sowohl aus internen wie auch externen Quellen — zu generieren. Auch in der jährlichen CIO Agenda Survey von Gartner lässt sich ebenfalls entnehmen: Advanced Analytics und Machine Learning gehören zu den Key-Technologien.

3. Höhere Relevanz → Wachstum

Die so gewonnenen Insights sollten Unternehmen zwingend in neue Kundenerlebnisse sowie die Optimierung und Automatisierung der eigenen Prozesse ummünzen. Personalisierte Angebote, massgeschneiderte Services und optimal definierte Prozesse etc. tragen automatisch zu einer positiveren Wahrnehmung in der Summe der Erfahrungen eines Kunden mit dem Unternehmen bei. Dies schafft [3] Relevanz & Effizienz und glücklichere Kunden tragen grundsätzlich zu mehr [4] Wachstum und somit zu mehr und weiteren spannenden und verwertbaren Daten bei.

Daten sind der Rohstoff. Verarbeiten muss man ihn trotzdem.

Grundvoraussetzung sind Technologien, Methoden eine klare und umsetzbare Datengovernance, sowie eine klar definierte Datenstrategie. In der heutigen, schnelllebigen Welt in welcher wird vor radikalen Veränderungen stehen, kommt es darauf an, das Unternehmen sich rechtzeitig fit machen. Wie so oft gilt: Im digitalen Zeitalter frisst nicht mehr der Grosse den Kleinen sondern der Schnelle den Langsamen.

I’m Milos Radovic, Head of Marketing Development at Swisscom.

I work. I learn. I write. I teach. I believe there’s always room to improve! Follow me to see more inspirational stories…

Head of Marketing Strategy & Development at Swisscom — Lecturer for Digital Marketing & Mobile Business

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store